XCV. Spam

Die Dummheit der Menschen kann man gar nicht überschätzen.
Joseph Goebbels

Die ganzen elektronischen Spielereien und Gadgets, i-dies und my-jenes, waren längst verstummt. Nur mein persönliches iTempt™ und das meiner geliebten Frau verrichten weiterhin ihren Dienst und tauschen untereinander Daten aus. Die Mobiltelefonie wird ohne Netz nutzlos, für meine geliebte Frau und mich wären Walkie-Talkies geeigneter, die allerdings benötigen Batterien, die wir nicht im Überfluss vorrätig haben. Die brauchen wir woanders. Ich baue ein einfaches Telefonnetz innerhalb der Hyperborea ein, nach alter Manier mit Kupferdraht als Backup für die Funkverbindung des iTempt™, der bislang die beste Kommunikation auf kurze Distanzen bietet. Wir benutzen als Relais für die iTempts™ die Bordantenne, die die Daten der Augen und Vendobionten weiterleitet und verarbeitet. Dank dieser Antenne können wir mit den Bildern der Vendobionten und den Daten und automatischen Bewegungsmustern der Augen bis jetzt noch eine recht präzise Wettervorhersage wagen. Die Radio-, Internet- und Terminkalenderfunktionen der iTempts™ habe ich ausgeschaltet, aber als Funk-Interface mit der Hyperborea wären die Geräte ihr Gewicht in Gold wert, sofern Gold noch eine Bedeutung hätte. Ich kann das Schiff von jedem Raum aus kontrollieren, steuern und im Auge behalten. Diese Möglichkeit erhöht mein Vertrauen in die Autopilotenfunktion von Deep Doubt ungemein und nimmt meiner geliebten Frau viel Angst und Sorge.

Meine letzte Junk-Mail bekam ich am 23. April 2030, drei Monate nach der letzten Mail eines mir bekannten Menschen. Ich wusste damals nicht, dass es die letzte sein würde, das wurde mir erst im Laufe der Zeit klar, seitdem keine mehr kamen. Ich erinnere mich aber, dass ich daran dachte, wie absurd es war, am Todestag Cervantes’ (laut Gregorianischem Kalender) und Shakespeares (laut Julianischem Kalender, gemäß dem damals in seinem Heimatland gültigen Gregorianischen Kalender starb er am 3. Mai; allerdings beiden zufolge im Jahr 1616) eine derart schlecht geschriebene Botschaft zu erhalten. Der Verfasser schien zu glauben, dass er dem Spam-Filter besser würde entgehen können, wenn er möglichst viele Rechtschreibfehler beging. Die Nachricht hat mich erreicht, so weit ging das Kalkül auf. Oder er war tatsächlich ein ungebildeter Hobel, in diesem Falle handelt es sich nicht um Kalkül, sondern um Zufall und Unvermögen. Es kann auch sein, dass diese letzte Mail von niemandem persönlich gesendet, sondern automatisch generiert wurde, vielleicht von einem mit schädlicher Software infizierten Rechner, der eventuell noch an eine Fotovoltaikanlage angeschlossen war und weiter vor sich hin seinen Dienst versah. Einem Computer kann das alles egal sein. Ich habe keine Ahnung, ob das möglich ist und wie viel Internetinfrastruktur nötig ist, damit eine Mail ankommt, schließlich heißt es, das Internet wäre konzipiert worden, um den Ausfall eines großen Teils der dazugehörigen Infrastruktur zu verkraften. So oder so: Danach herrschte Funkstille im Cyberraum und im Äther. Es war alles sehr schnell gegangen seit Apophis. Der Inhalt der Mail, ein früher typischer Betrugsversuch, lautete folgendermaßen:

To Your Attention,

I am quite convinced of the fact that this will come to you as a very great surprise, however i am writing you based on the privilege information i gathered about you in internet during my extensive search, for urgent and confidential transaction which we will both benefit from in future, though I know that a transaction of this magnitude will make any one apprehensive and worried, But never worry about any thing because all the details is in my FILE JACKET.

To clear you more.

I am Barrister. Sago Black, a solicitor at law, personal attorney to my LATE client MR. JETT LUX, a nationality of your country, whom study in Oxford University and worked with Shell Development Company in Republic of Togo in my country in early 10's, Here in after shall be referred to as my client On December 26 2029, my client and his beloved wife (mein Gott, der hatte auch eine geliebte Frau!) and their only daughter unfortunately lost there lives in the earthquake tsunami-ravaged financial volcano, it was a pity and since then I have made several inquiries to your embassy here to locate any of my client extended relatives, this has also been proved unsuccessful to my effort to locate my late client relative.

After these several unsuccessful attempts, I decided to track his last name to locate any of his relatives hence I have contacted you to assist in repatriating the huge amount of valued money he kept in a TRUNK BOX and left behind by my Late client, i contacted you as a partner with trust before it gets confiscated or declared serviceableness by The Security Company in Lome/Togo my rescinding nationality country by birth where this huge amount was deposited in a trunk box under the coverage of family valuables, The said security company has issued me a notice to provide the next of kin or have this box confiscated within the next twenty one official working days as they don’t know the content of the box, and am afraid because at time this is the beginning of the year 2030, their company may try to step on to proclaim the trunk box as government own properties, likewise am afraid to lose all this because i know the content the box worth to change my life as a lawyer, I will like us to team up and achieve the goal.

Since I have been unsuccessfully in locating the relatives of my late client, I seek your attention to present you as the next of kin deceased of my late client, so that the proceedings of this box can be transfer to you with trust, Therefore on receipt of your positive response, we shall then discuss the sharing ratio and modalities for transfers as I have every necessary information and legal documents needed to back you up for claim.

Even you are related with my late client or not, all i need is your urgent respond so that we can both achieve this aim together undue advantage of the trust I have bestowed on you before contacting you, your last bearing name related to my late is the most important legal information we need mostly to present to the security company, apart from the legal documents of my late client with me.

All I require from you is your honest co-operation to enable us seethes transaction through, I guarantee that this will be executed under legitimate arrangement that will protect you from any breach of the law, i don't want third party with us, this should be secret between me and you, if were fast we will not spend less than normal working official days before is too late.

Get back to me through my contact number +228-49883528 +271-828.182.84

Reply To Email: sagoblackchambers@verizon.net

Expecting to read your mail, Meanwhile you are to reply my mail sent to you to my chambers email address for more details, hope to read your mail soonest.

Thanks and God bless

Best Regards,
Barrister. Sago Black. ESQ

Ich hatte damals seit Jahrzehnten keine Mail mehr mit den Font Courier erhalten – ein Font, der mir seit der Universität besonders unsympathisch war, weil man mit ihm die langweiligsten Programmierübungen durchexerzierte. Ich empfinde heute noch die ganze Nachricht als zutiefst deprimierend. Umso mehr, je öfter ich sie durchlese… Na ja, in der Zwischenzeit ist die Luft rein, die Vulkanasche aus dem Himmel verschwunden, die Temperaturen steigen wieder und wir haben seit Jahren keinen Kontakt mehr. Zu niemandem. Ich sollte diese Nachricht endlich löschen.

Kann man die Menschen vermissen und sich gleichzeitig freuen, seine Ruhe zu haben? Man kann.

 

< zurückvor >

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.